AWR Warehouse

AWR Warehouse Tagebuch

Ich werde im folgenden Log die Erfahrungen beim Aufbau eines AWR warehouse aufschrieben, die für andere Oracle Anwender nützlich sein können.

Ich werde keine allgemeine Einführung in das WAR warehouse schreiben. Um heraus zu finden was es ist und wozu man es braucht, möchte ich z.B. auf den Blog von Kellyn Pot’Vin-Gorman verweisen: http://dbakevlar.com/2014/06/awr-warehouse-in-em12c-rel-4/.

Tag 1 (24.12.2014)

Beim verbinden der Datenbanken mit dem AWR warehouse wird PL/SQL code im User DBSNMP installiert.  In einigen Datenbanken traten beim compilieren Fehler auf.
Wir stellten fest, dass diese Datenbanken gehärtet worden waren.
Dabei werden einem User alle Rechte entzogen, die er nicht unmittelbar braucht.  Wir mussten die folgenden Rechte nachträglich vergeben:

grant execute on utl_file to dbsnmp;
grant execute on  DBMS_RANDOM  to dbsnmp;
grant execute on   DBMS_SCHEDULER  to dbsnmp;

Die Rechte für die Datenbanken im AWR warehouse haben wir über SSH vergeben. Bei einer Einzeldatenbank war dies ohne weiteres möglich, bei einer cluster datenbank wurde die Möglichkeit gar nicht angeboten. Es handelt sich um einen Fehler im GUI, der mit dem nächsten patch korrigiert werden soll. Vorläufig kann man als Workaround EMCLI verwenden.

Apropos EMCLI. Die Adminstration des AWR warehouse über EMClI ist lückenhaft. Auch das soll sich mit dem nächsen Patch vom Dezember 2014 ändern.