Transaction Lock

Lösung: Kann ein Select eine Tabelle sperren?

Ich danke Andrew Sayer für die richtige Lösung. Ein select statement ohne eine for update klausel kann natärlich kein Transaction lock setzen. Das Transaction lock muss daher von einem anderen Statement der selben Session stammen.

Solange kein commit stattgefunden hat, beibt der Lock ja aufrecht. Wir müssten daher mittels active session history in der Zeit zurückgehen, um fest zu stellen, woher das Transaction lock stammt.

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, das lang laufende Select statement zu beschleunigen. Dadurch kann erreicht werden, dass das transcation lock eine kürzere Zeitspanne gehalten wird, da der commit Zietpunkt schneller erreicht werden kann.

 

Advertisements

Kann ein Select eine Tabelle sperren?

Vor kurzem untersuchte ich ein “enq: TM contention” wait event. Ich fand über eine Abfrage auf die active session history (ASH) die blocking session heraus.

Als ich die blocking session über eine ASH query untersuchte, war zur selben Zeit wie der TM lock in der blockierten session auftrat,  gerade ein lang laufendes Select aktiv.

Das ist doch merkwürdig, nicht wahr? Kann eine Select einen Lock erzeugen? Wo ist hier der Denkfehler? Und würde es helfen, das Select Statement zu beschleunigen?

Wer sich nicht sicher ist, kann sich bei Arup Nanda über den TM Lock informieren.

enq: TX row lock contention and enq:TM contention